HOME  l  NEWSLETTER  l  KONTAKT  l  IMPRESSUM  l  DOWNLOAD  l  INTERN


Naturschauspiel - Marketingmaßnahmen 2011-2013

Naturschauspiel.at 2011-2013 verfolgt das Ziel, Erwachsenen und Kindern die Natur (Schutzgebiete) Oberösterreichs erlebnisreich zu vermitteln und trägt durch vielfältige Naturerlebnisangebote zu einem besseren Verständnis von Natur und Landschaft bei.

Maßnahmen:

  • Marketingmaßnahmen in Kooperation mit OÖ Tourismus

Mehr Info: www.naturschauspiel.at

Projektträger: Amt der Oö. Landesregierung, Abt. Naturschutz

Schutzgebietsmanagement im Naturpark Mühlviertel

Die Betreuung und das Management des Landschaftsschutzgebietes Naturpark Mühlviertel wird von einer Geschäftsführung (40 Wst.) und einer Teilzeitarbeitskraft (20 Wst.) wahrgenommen.

Aufgabenbereiche:

  • Koordination/Kooperation
  • Marketing
  • Weiterentwicklung der Naturparkidee
  • Organisation

Detailierte Beschreibung der Aufgabenbereiche finden Sie hier.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben werden auch Werkverträge und Praktikantenstellen vergeben. Neben dem Personal erfordert die Erfüllung der Aufgaben auch eine geeignete Büroinfrastruktur (Miete, Reinigung, Strom, Möbel, Telefon, EDV, Technik, Server, Internetanschluss, allg. Büromaterial, Kopien, Werbematerial, Postgebühren, Buchhaltungsprogramm Gemdat, ...) und eine laufende Weiterbildung (inkl. Fachliteratur und Fachzeitschriften) der Mitarbeiter.

 

OÖ/NÖ Kooperationsprojekt zur Ausstellung „Donau.Fluch&Segen2010“

Die Ziele:

  • Sicherung und Ausbau der regionalen Lebensqualität
  • Erarbeitung der gemeinsamen Stärken und Schwächen
  • Schaffung einer gemeinsamen Wissensbasis zu den Hauptthemen
  • Bewusstseinsbildung und Vermittlung an eine möglichst breite
    Bevölkerungsschicht

Die Aktivitäten:

  •  Prozessbegleitung
  •  Vermittlung und begleitende Öffentlichkeitsarbeit
  • Bewusst machen der Gemeinsamkeit (Bewusstseinsbildung)

Die genaue Projektbeschreibung können sie »hier downloaden.

www.donau-ausstellung.at

Verein Naturpark Mühlviertel

Der Verein Naturpark Mühlviertel hat sich als Hauptziel  die Offenhaltung und Verbesserung
der kleinräumigen Kulturlandschaft gesetzt.
Basis ist der Schutz und die Erhalt der Kulturlandschaft, darauf bauen die Säulen Bildung, Erholung und Regionalentwicklung auf.

Vorhaben:


  • Weiterführung und Aufbau neuer Naturvermittlungsprogramme (als Angebote für Schulen, Familien, Gruppenreisen, Individualtouristen,….)
  • Entwicklung hochwertiger Produkte (Projekte mit den Direktvermarktern und bäuerlichen Produzenten: Bsp. Naturparksirup), Zusammenarbeit der Produzenten fördern, unterstützen bei der Vermarktung
  • Zusammenarbeit mit den fünf Schulen der Region (Bildungsfahrt, Projekte,…)
  • Zusammenarbeit mit den Tourismusbetrieben (Naturparkpartner-Betriebe,…)
  • Erstellen von Informationsmaterial zu naturkundlichem und kulturhistorischem Wissen (altes Handwerk, Kräuterwissen, Volksmedizin usw.…) der Region
  • Bewusstseinsarbeit für die Bedeutung der naturräumlichen Besonderheiten des Naturparks
  • Veranstaltungen (integrativer Wandertag, div. Feste, Tagungen…)
  • Beschilderungskonzept
  • Marketing für die Region auch überregional (Messen, Tagungen, …)
  • Das Miteinander von Mensch und Natur soll die Stärke der Region Naturpark Mühlviertel werden!

Gastronomie und Kulinarik entlang der Donau in der Region Donauland Strudengau

Förderungswerber: Verein Strudengau 2000 plus

Projektinhalt:
Bestandsaufnahme, Erfassung und Datenaufbereitung für einen Informationsfolder zum Thema Gastronomie und Kulinark in der Region Donauland Strudengau und der  Ausstellungsregion "Donau.Fluch&Segen" 2010. Der grafische Entwurf wird eine illustrierte Landkarte darstellen; Auflage in allen touristischen und kommunalen Einrichtungen in der Region Donauland Strudengau.  Der Flyer wird so konzipiert, dass er nach der Ausstellung 2010 weiterverwendet werden kann und ein fixes Gäste-informationsmedium zum gastronomischen und kulinarischen Angebot in der Region darstellt.

Touristisches Informations- und Buchungssystem für Ausstellungsstandorte und die Region „Donauland Strudengau“

Förderungswerber: Verein Strudengau 2000 plus

Projektinhalt:
Erhebung, Erfassung und Datenaufbereitung für touristische Angebotsentwicklung sowie Vernetzung der touristischen Packages: Information und Abwicklung über die zentralen Ausstellungs-Infopoints in Enns und Ardagger für Privatgäste, Reisebüros, Firmen, Vereine, etc. Programmierung Informations- und Buchungssystem für Mehrplatz-Standortnutzung in Ardagger und Enns zur Information, Koordination und Abwicklung von Gästeanfragen: Angebotsabwicklung der verschiedenen touristischen Packages in den Ausstellungsorten, sowie Aufbereitung und Weiterleitung von Angeboten aus der Ausstellungsregion und Übermittlung von Unterlagen und Kontakten. Erfassung der Daten und Anlegen einer eigenen Datenbank für mailings und Kundenmanagement. Verwaltung über zentralen Server, Standorterweiterungen über 2010 hinaus sind damit möglich. Stets aktuelle Synchronisation und Ist-Stand im Bereich Buchungen und Anfragen. Sortierung nach Alters- und Zielgruppen.

       





LAG Perg-Strudengau,  A-4391 Waldhausen im Strudengau, Schlossberg 1/12, Tel. 07260 / 45255, Fax 07260 / 45255-4, info@pergstrudengau.at