HOME  l  NEWSLETTER  l  KONTAKT  l  IMPRESSUM  l  DOWNLOAD  l  INTERN


10 Jahre Individuell betreut urlauben

Jedes Jahr, seit es das LEADER-Projekt "www.betreut-urlauben.at" gibt, kommt Herr Stefan Kargl aus Süssbach/Raps an der Thaya ins Stift Waldhausen um dort 3 Wochen individuelle betreut zu urlauben! Als Stammgast und Fan der ersten Stunde bezeichnet sich Herr Kargl selber: "Es werden mir oft andere Einrichtungen angeboten, aber ich will immer nur zu Individuell betreut urlauben nach Waldhausen!" Geschäftsführerin Uschi Springer feiert heuer am 9.9.2018 mit ihrem Team das 10 Jahres Jubiläum in Form eines großen Fests im Stift Waldhausen. Der Verein Friedensstift Waldhausen hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die im Urlaub Betreuung und Begleitung brauchen, ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Urlaubsangebot anzubieten.      

Positiver Projektabschluss Biohof Mascherbauer

Von der erfolgreichen Leader-Anschubförderung beim Projekt Biohof Mascherbauer überzeugte sich am Samstag, 12.05.2018 Leader-Obmann NR Bgm. Klaus Prinz. Anlässlich des positiven Projektabschlusses überreichte er die Förderplakette an Fam. Holzweber. Beim letztes Jahr eröffneten Erlebnis-Regionsbauernladen sind alle geplanten Investitionen abgeschlossen, geprüft und die Förderung ausbezahlt. Der Biohof Mascherbauer hat sich inzwischen zu einem großartigen Ausflugsziel für die ganze Familie entwickelt.   
Im Bauernladen sind Bioprodukte von rund 48 Bauern, großteils auch im 24h Shop außerhalb der normalen Öffnungszeiten. "Der Gastrobereich wird auch sehr gut angenommen und auch unser Catering ist sehr beliebt!" freut sich Hermann Holzweber. Die direkt an der Donausteigrunde "Weltsteinrundweg" gelegene Jausenstation ist schon jetzt eine willkommene Labstelle für Wanderer und nimmt auch  gerne Busgruppen an. Leader-Obmann Bgm. Nikolaus Prinz zeigt sich zufrieden: "Jeder Förder-Euro löst ja ein mehrfaches an Investitionsvolumen aus und bei diesem Vorzeigeprojekt profitieren sowohl die Konsumenten, die in einem Shop über 700 Bioprodukte vorfinden, als auch die 48 Produzenten die zuliefern!" Weitere Informationen finden Sie unter http://www.biohof-mascherbauer.at

Großes Eröffnungsfest

Am Sonntag, 06.05.2018, fand bei Kaiserwetter die feierliche Eröffnung des Leaderprojektes rund um den Aussichtsturm beim Fischaufstieg in Naarn/Au/Donau statt. Bürgermeister und Projektleiter Martin Gaisberger konnte viele Ehrengäste begrüßen, darunter NR Bgm. Nikolaus Prinz, Bezirkshauptmann Werner Kreisl, Bgm. Anton Froschauer, Bgm. Max Oberleitner, Labg. Alexander Nerat, Labg. Ulrike Schwarz, Rosemarie Ferstl, Anton Wahlmüller, Petra Riffert, Altbürgermeister Rupert Wahlmüller   
und Leader-GF Manfred Hinterdorfer, der die Talkrunden mit Turmbauer Markus Luftensteiner, Campingplatzbetreiber Arnold Hörmann, Hochwasserdamm-GF Toni Wahlmüller, WGD-GF Petra Riffert, Bgm. Martin Gaisberger und NR Nikolaus Prinz moderierte. Entlang des Themenwegs "Aulehrpfad" entstanden in den vergangenen Jahren eine Fülle von Stationen und Attraktionen in Form von Erlebensräumen und Lebensräumen. Der 12 Meter lange Metallfisch, die Infostationen der Jäger, Fischer, Imker, Landjugend, Bauernschaft, der Rast- und Kraftplatz bei der 300-jährigen Linde, die Metallskulptur Fischleiter, der Aussichtsturm, neue Stege und Wege sowie zuletzt die neue Kapelle von Fam. Schmidtberger welche auch am Sonntag im Rahmen einer Feldmesse gesegnet wurde. Ebenfalls eröffnet wurde das neue Gebäude in der Campinganlage. Der Festakt beim Donaustandl ging nahtlos in den Frühschoppen mit der Blasmusikkapelle Naarn über und das Eröffnungsfest dauerte bis in die Abendstunden an. Alle Infos zum Themenweg finden sie unter www.aulehrpfad.at

FESTIVAL DER REGIONEN 2019 mit "Sozialer Wärme" in der Region Perg-Strudengau

Das nächste Festival der Regionen findet von 28. Juni bis 7. Juli 2019 unter dem Motto "Soziale Wärme" in der Leader-Region Perg-Strudengau statt. Damit öffnet sich das Festival der Regionen, das in seiner 14. Aufgabe erstmals unter der künstlerischen Leitung von Airan Berg stattfinden wird, wie in seinen Anfängen der Region. Mit 21.03.2018 startet die internationale Ausschreibung, wo bis 20. Juni 2018 Projekte und Residencies eingereicht werden können. Das Festival der Regionen ist seit 1993 eines der profiliertesten zeitgenössischen Kulturfestivals in Österreich und findet biennal an wechselnden Orten in Oberösterreich statt.

Was bedeutet soziale Wärme in der heutigen Welt? Geht es bei Sozialer Wärme um Solidarität und Gemeinwohl? Was könnten Modell Sozialer Wärme sein? Oder ist Soziale Wärme ein utopisches Konzept? Gemeinsam mit der Region soll die Auseinandersetzung mit dem Festival-Motto erfolgen, bei der für das Festival der Regionen 2019 auch ein verstärkt partizipativer Zugang verfolgt wird.

Einladung zur Einreichung von Projekten und Residencies bis 20. Juni 2018
Im Rahmen einer internationalen Ausschreibung lädt das Festival der Regionen Interessierte ein, sich bis 20. Juni 2018 in zwei Kategorien zu bewerben: Künstlerinnen und Künstler sowie Akteurinnen und AKteure können Projektvorschläge aus allen künstlerischen Bereichen und Genres einreichen. Darüber hinaus sollen Residencies die Entwicklung von Projekten vor Ort, in Kooperation mit lokalen StakeholderInnen und BürgerInnen ermöglichen. Vorhaben für ortsspezifische und partizipatorische Arbeiten werden bevorzugt, ebenso Konzepte, die sich mit dem Festival-Thema oder den gesellschaftlichen wie kulturellen Verhältnissen der Region beschäftigen. Willkommen sind KünstlerInnen aus den unterschiedlichsten Genres, die Interesse an Partizipation und Inklusion haben, sowie ExpertInnen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Politik und Soziales. Alle Infos zur Ausschreibung finden Sie unter www.fdr.at.

Regionaler Nachhaltigkeitspreis 2018

Eine Initiative des Umweltbundesamtes, finanziell unterstützt durch den Schuhhändler Deichmann.
Ab sofort können Projektideen eingereicht werden. Teilnehmen können Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Gemeinden, KleinunternehmerInnen und LAGs. Eine unabhängige ExpertInnen-Jury beurteilt die Projektideen. Aus allen Einreichungen werden drei GewinnerInnen ausgewählt. Jeweils 10.000 € Preisgeld (in Summe 30.000 €) stehen den PreisträgerInnen als Beitrag zum Start (Eigenmittelanteil) eines LEADER-Projekts zur Verfügung. Die ausgefüllten PDF-Formate bitte bis 18.05.2018 per E-Mail an rnp@umweltbundesamt.at senden. Nähere Informationen unter www.umweltbundesamt.at/rnp2018 

Kunst im Schloss. Aufruf an Künstler der Region!

Das Schloss Dornach öffnet von 10. - 15. August 2018 seine Pforten für die Öffentlichkeit und lädt regionale Musiker, Musikschüler, Theatergruppen und Schriftsteller ein, je einen Abend zu gestalten. Die Eintritte können die jeweiligen Künstler für sich behalten. Interessierte Künstler melden sich bei Christina Gschösser (christina_gschoesser@yahoo.de) oder im LEADER-Büro Perg-Strudengau.   
Die Kunststudentin Christina Gschösser organisiert diese Kulturtage im Schloss Dornach und möchte damit einen Beitrag zur Kulturszene im Strudengau leisten. "Ein großes Danke gilt der Schlosseigentümerfamilie, da sie diese besondere Location kostenlos den regionalen Künstlern zur Verfügung stellt!" lobt Perg-Strudengau-Manager Manfred Hinterdorfer. Auch Oberösterreichs Kulturdirektor Dr. Reinhold Kräter war beim Lokalaugenschein sehr begeistert vom Schloss Dornach und wird die Kulturtage im Schloss in den OÖ Kultursommer aufnehmen.

Seite 1 - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4

       







LAG Perg-Strudengau,  A-4391 Waldhausen im Strudengau, Schlossberg 1/12, Tel. 07260 / 45255, Fax 07260 / 45255-4, info@pergstrudengau.at