HOME  l  NEWSLETTER  l  KONTAKT  l  IMPRESSUM  l  DOWNLOAD  l  INTERN


Rechberg

Rechberg – Ausgangspunkt aller Wanderungen ist der Dorfplatz

 

1. „Weg Puchberg“

Gehzeit: ca. 3 Std. (6 km)

Vorm Dorfplatz aus geht es an der Kirche vorbei hinab in das Naarntal, mit einer kleinen Rast am Rande des Baches ist der Aufstieg auf den Puchberg eine Kleinigkeit. Die typische Landschaft des Mühlviertels und die kuriosen Steinformationen säumen den Weg. Finden Sie den „Elefantenstein“?

Zurück zum Dorfplatz

 

Gasthaus Dorfwirt – 07264/4694, Dienstag Ruhetag (von Oktober bis Ende April)

Gasthaus Haunschmid – 07264/4613, kein Ruhetag

 

 

2. „Weg Schwammerling“

Gehzeit: ca. 1,5 Std. (4 km)

Vom Dorfplatz weg – vorbei am Amtshaus Rechberg folgt man dem kurvenreichen Weg Richtung Schwammerling. Entlang des Pfades bietet der Hofladen Hinterwinkler Produkte aus eigener Erzeugung an und die Möglichkeit zur Rast sollte man hier nützen. Am Wahrzeichen von Rechberg, dem „Schwammerling“ vorbei, folgt man dem Weg bis zur „Waldwerkstatt“. Hier werden die heimischen Hölzer vorgestellt und in der Holzbibliothek näher erläutert. Nicht zu übersehen sind die imposanten Steinformationen der „Fuchsmauern“, die sich entlang des Weges erheben. Der Weg führt nun zurück zum Ausgangspunkt.

 

Schwammerling

Waldwerkstatt

 

Gasthaus Dorfwirt – 07264/4694, Dienstag Ruhetag (von Oktober bis Ende April)

Gasthaus Haunschmid – 07264/4613, kein Ruhetag

Reiterhof Knöbelsteiner – 07264/4696, kein Ruhetag

Hofladen Hinterwinkler – 07264/4120

Mostheuriger Kaindl – 07264/4121

 

 

3. „Weg Schartmühle“

Gehzeit: ca. 1 Std. (3 km)

Der Beschilderung folgend geht es Richtung Naarntal bis zur Schartmühle. Die ideale
Wanderung für schöne Sommertage. An Wald und Wiesen führt der Weg vorbei an einem
Wildgehege, das sicher große und kleine Wanderer zum Staunen bringt. rückweg zum
Ausgangspunkt Dorfplatz.

Gasthaus Dorfwirt – 07264/4694, Dienstag Ruhetag (von Oktober bis Ende April)
Gasthaus Haunschmid – 07264/4613, kein Ruhetag

 

 

4 „Der Naturparkweg“
Gehzeit: ca. 3,5 Std. (7 km)
Eine der schönsten Wanderung im Mühlviertel ist sicher der „Naturparkweg“ in Rechberg.
Am Weg vom Dorfplatz zum „Schwammerling“ liegen der Mostheurige „Kaindl“ und der
BIO Hofladen Hinterwinkler. Vorbei an der Waldwerkstatt, den Fuchsmauern zur
Aussichtsplattform beim Kienzlhofer, weiter auf die „Pammer Höhe“ zum Elefantenstein.
Das Keramikatelier von Nikola Jakadofsky liegt direkt am Weg zum Freilichtmuseum
Großdöllnerhof. Das über 400 Jahre alte Gehöft steht wunderschön auf einer Anhöhe mit
einem herrlichen Blick ins Mühlviertel. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie den
Augenblick. Der Naturparkstadl bietet sich geradezu an, die regionalen Produkte auszuprobieren und in verschiedenen Naturbüchern zu stöbern. Der Weg führt zum Steinlehrpfad, über die Steinwiese bis zur Karl Weichselbaumer Aussichtswarte, einem der herrlichsten Aussichtsplätze mit Blick vom Ötscher bis zum Traunstein. Am  vorchristlichen Kultplatz vorbei geht es den Plenkerberg hinab zum Ausgangspunkt
Dorfplatz.


Gasthaus Dorfwirt – 07264/4694, Dienstag Ruhetag (von Oktober bis Ende April)
Gasthaus Haunschmid – 07264/4613, kein Ruhetag
Reiterhof Knöbelsteiner – 07264/4696, kein Ruhetag
Hofladen Hinterwinkler – 07264/4120
Mostheuriger Kaindl – 07264/4121

 


WANDERLUST TRIFFT GAUMENFREUDE


 


 

Wanderkarte.pdf

 

Kontakt:

Naturpark Mühlviertel
4324 Rechberg 9
+ 437264/4655-18 Fax DW 4
info@naturpark-muehlviertel.at
www.naturpark-muehlviertel.at


>> zurück zur Übersicht


       




LAG Perg-Strudengau,  A-4391 Waldhausen im Strudengau, Schlossberg 1/12, Tel. 07260 / 45255, Fax 07260 / 45255-4, info@pergstrudengau.at